Datenschutzhinweis der TimePunch KG

Datenschutz ist Vertrauenssache! Die TimePunch KG garantiert Ihren Kunden, dass Ihre Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung und ausschließlich für interne Zwecke verarbeitet werden. Auf keinen Fall verkaufen wir Ihre Daten oder geben Sie an Dritte außerhalb der TimePunch KG weiter.

Die nachfolgenden Datenschutzhinweise erfassen sowohl den aktuell geltenden Rechtsrahmen nach dem Bundesdatenschutzgesetz, als auch die ab dem 25. Mai 2018 europaweit gültigen Vorgaben der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

TimePunch KG
Tanja Stephan
Bauhofstr. 34

68623 Lampertheim

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Datenschutz. Sie erreichen uns unter datenschutz@timepunch.de

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, gem. Art.6 DSGVO

Wenn Sie sich für unsere Zeiterfassungslösung interessieren, erhalten Sie von uns zunächst ein Angebot. Sofern Sie sich für unser Produkt entscheiden und es zum Vertragsabschluss kommt, erhalten Sie von uns die Auftragsbestätigung. Die Fakturierung erfolgt bei Auslieferung der Ware und/oder Zustellung der Software Zugangsdaten. Nach der Angebotserstellung erhalten Sie eine Kundennummer. Diese Zuordnung erfolgt gem. Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO und ermöglicht Ihnen und uns eine bestmögliche Kommunikation. Die unten genannten erforderlichen Daten werden von uns für den Abschluss, die Durchführung oder die Beendigung des Vertrags verarbeitet.

  • Kundennummer
  • Name der Firma
  • Anschrift
  • Vorname und Nachname des Ansprechpartners
  • Geschäftliche Telefonnummer / Mobilfunknummer
  • Geschäftlichen Emailadresse

Soweit wir Ihre Kontaktdaten nicht für werbliche Zwecke verarbeiten, speichern wir die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Frist, bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungs-und Garantieansprüche. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für den gesetzlich bestimmten Zeitraum auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig 10 Jahre ab Vertragsabschluss) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet.

Datenverarbeitung zu Werbezwecke

Ihre Anschrift, Telefon – oder Mobilfunknummer verarbeiten wir nur für eigene Werbezwecke.

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse zu Verfügung stellen, erhalten Sie erst dann unserem Newsletter, wenn wir Ihre ausdrückliche Einwilligung erhalten haben. Auf unserer Homepage https://www.timepunch.de klicken Sie den Button „Newsletter abonnieren“ an. Danach erhalten Sie einen Bestätigungslink. Bitte klicken Sie diesen Link an, um in den Newsletter Verteiler aufgenommen zu werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Hierzu klicken Sie entweder auf „Abmelden“ am Ende Newsletters oder schicken uns eine kurze Nachricht.

Datenverarbeitung beim Onlinesupport

Gerne unterstützen Sie unsere Mitarbeiter bei der Problemlösung in TimePunch. Auf unserer Homepage https://www.timepunch.de werden Sie im Menüpunkt Support zu unserem Ticketsystem geleitet.

Bitte legen Sie zuerst ein neues Kundenkonto an und eröffnen Sie dann ein neues Ticket.

Folgende personenbezogenen Daten werden hierfür benötigt, gem. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und f der DSGVO.

  • Name der Firma
  • Vorname und Nachname des Ansprechpartners
  • Geschäftliche Telefonnummer / Mobilfunknummer
  • Geschäftlichen Emailadresse

Sie erhalten eine Mail darüber, dass wir für Sie ein Konto bei unserem Helpdesk auf https://support.timepunch.de eingerichtet haben. Bitte folgen Sie dem Link in der Mail, um Ihr Konto zu bestätigen und Zugang zu Ihren Tickets zu erhalten gem. §6 Absatz 1 Buchstabe a und f der DSGVO.

Unsere Onlinekommunikation und Datenübermittlung erfolgt ausschließlich mit einer sicheren SSL Verschlüsselung gem. Artikel 32 Absatz 1 Buchstabe a und b der DSGVO.

Sobald wir Ihre Bestätigungsmail erhalten, werden unsere Mitarbeiter im Support sich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder per Mail oder telefonisch, gem. §6Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Sobald der Supportfall abgeschlossen wurde, werden die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten, gem. Artikel 17 DSGVO, gelöscht.

In der Regel erfolgt unser Support Online durch Aufschaltung unserer Support-Mitarbeiter mittels „TeamViewer“. Unser Support startet erst dann mit dem Zugriff auf Ihren PC, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben, dass sich unser Mitarbeiter auf Ihrem Rechner aufschalten darf, gem. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der DSGVO.

Nach dem Start des Team Viewers auf unserer Support-Seite wird eine ID und ein Kennwort angezeigt. Beides wird von unserem Support benötigt, um aktiv auf Ihren PC zugreifen zu können. Durch das Absenden dieser Daten erlauben Sie uns, gem. Artikel 1 Absatz 1 Buchstabe a und f DSGVO, auf Ihrem Rechner aufzuschalten, um Ihnen bestmöglich bei der Lösung Ihres TimePunch Problems zu helfen.

Um die Support-Qualität zu steigern, werden von uns die Zugangsdaten für TimePunch in Ihrem Unternehmen in Ihrem Organisations-Profil gespeichert. Sie können diese Daten im Menü Organisation jederzeit einsehen und/oder löschen, gem. Artikel 17 der DSGVO.

IT Sicherheit gem. Artikel 32 DSGVO

Die TimePunch KG garantiert die Vertraulichkeit, die Integrität und die Verfügbarkeit der Systeme, die im Zusammenhang mit der Verarbeitung stehen.

Durch administrative Maßnahmen sind die Zugriffsrechte und Einsehrechte unserer Mitarbeiter genau festgelegt. Damit stellen wir sicher, Informationen vor Unbefugten zu verbergen und um diese vor Datenmanipulationen zu schützen. Unsere Software / Hardware wird in regelmäßigen Abständen auf den aktuellen Sicherheitsstand gebracht, damit die Daten jederzeit genutzt werden können.

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b der DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Ihre Datenschutzrechte

Im Falle eines Widerrufs bleibt die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu Ihrem Widerruf unberührt. Die Daten werden so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Neben dem Recht auf Widerruf stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weitere Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten Daten
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung Ihrer Daten
  • Recht auf Löschung Ihre bei und gespeicherten Daten, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, d.h. zur Herausgabe der über Sie gespeicherten Daten in einem strukturierten Format (ab dem 25.05.2018)
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
  • Unter den Voraussetzungen von Artikel 21 Absatz 1 DSGVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, widersprochen werden.